OLd-timeJazz


Direkt zum Seiteninhalt

Ruedi

Band

Ruedi Glattfelder machte seine ersten Gehversuche in Sachen Jazz am Zürcher Gymi, als er und einige Schulkameraden entdeckten, dass in dieser Musik einiges mehr drin war als Chris Barber und Papa Bue glauben machten. Ursprünglich Klarinettist, kaufte er sich damals für 50 Franken eine Basstuba und pröbelte darauf herum, bis es einigermassen ging. Bald war er überzeugt, dass der geblasene Bass das schönste Instrument der Welt ist. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Nachdem er jahrzehntelang mit denselben Kollegen zusammen in der „Monkey come down Jazz Band“ musiziert hatte, stiess er zur „New Orleans Hall Jazz Band“ und dann dank Peter Meili auch zu den „Riverboat Stokers“.
Beruflich ist er „Informatiker der ersten Stunde“. Ein nach der Matura als Uebergang gedachter Job bei einer Computerfirma (damals noch Lochkarten) faszinierte ihn derart, dass er sein angedachtes Architekturstudium vergass und diesem Beruf treu blieb. Treu auch in der Ehe: Seit 1971 ist er verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.
Eine andere Passion sind mechanische Musikinstrumente, im Lauf der Jahre ist eine ansehnliche Sammlung von Spieldosen und Orgeln etc. herangewachsen.


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü